Gepard fahren, Fürstenau

Die Sensation,
einzigartig in Deutschland. Endlich ist es gelungen einen Panzer der Bundeswehr in einer Panzerfahrschule einzusetzen.

Der Gepard wurde primär entwickelt, um im taktischen Rahmen des Gefechts der verbundenen Waffen den beweglichen Panzer- und Panzergrenadiertruppen der Bundeswehr Schutz vor tieffliegenden Flugzeugen und Kampfhubschraubern zu geben. Er besitzt bezüglich seiner Gefechtsfeldmobilität und Motorleistung vergleichbare Eigenschaften wie die damals eingesetzten oder in der Entwicklung stehenden Panzer Leopard 1, Marder und Jaguar. Der Gepard wurde auch zum Objektschutz von stationären hochwertigen Zielen wie Flugplätzen oder Brücken eingesetzt. Gemäß der Einsatzdoktrin des Kalten Krieges kann er unter ABC-Vollschutz eingesetzt werden.

Leistungen

  • 30 minütige Fahrt im Gepard in einem Offroad-Gelände
  • ca. 15 minütige Technik- und Sicherheitseinweisung
  • Betreuung durch einen qualifizierten Instruktor
  • Kraftstoff und Betriebsmittel inklusive

Voraussetzungen

  • Führerschein Klasse 3 oder B
  • normale physische Verfassung
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Höchstalter: 70 Jahre
  • vor Ort ist ein Haftungsausschluss zu unterzeichnen
€ 299.00 inkl. MwSt., inkl. Versand